Wochenbett

Wochenbettbetreuung

Das Wochenbett ist die Zeit nach der Geburt bis zur Rückbildung von schwangerschafts- und geburtsbedingten Veränderungen und dauert in der Regel sechs bis acht Wochen. Während dieser Zeit durchlebt die Wöchnerin nicht nur körperliche Umstellung (Wundheilung, Verkleinerung der Gebärmutter, Wochenfluss….), sondern auch hormonelle und psychische Veränderungen (Babyblues). Die Eltern-Kind- Beziehung entwickelt sich, Stillen, Schlaf- und Trinkrhythmus und das Wohlbefinden von Mutter und Kind stehen im Vordergrund. Langsam lernen die Eltern die Bedürfnisse ihres Kindes kennen und erhalten von der Hebamme hilfreiche Tipps und Tricks.

Während den ersten Wochen hat jede Frau Anspruch auf eine Hebammenbetreuung, unabhängig davon wo, und wie sie geboren hat. Nach einer ambulanten Geburt oder einem Kurzaufenthalt im Spital begleite ich Sie nach Bedarf zu Hause in Ihrer vertrauten Umgebung.

 

Die Wochenbettbetreuung umfasst

- bei der Mutter

  • Beobachtung und Beurteilung des Allgemeinbefindens der Mutter
  • Beurteilen der Rückbildungsprozesse
  • Kontrolle der Wundheilung bei Kaiserschnitt, Geburtsverletzungen, Brustpflege
  • Stillberatung und Stillanleitung
  • Ernährungsberatung
  • Rückbildungsgymnastik
  • Individuelle Gesprächsthemen über Unsicherheiten und Ängste, Verarbeitung des Geburtserlebnisses, neue Rollenverteilungen, Familienplanung und Empfängnisverhütung.

 

- beim Kind

  • Beobachtung der kindlichen Entwicklung
  • Nabelkontrolle
  • Beobachtung und Beurteilung des allgemeinen Zustandes wie Temperatur, Trink- und Schlafverhalten, Gewichtszunahme, Gelbsucht usw.
  • Anleitung zur Pflege des Neugeborenen
  • Babymassage
  • Unterstützung des Beziehungsaufbaus zwischen den Eltern und dem Neugeborenen

 

Alle Kosten dieser Hebammen- Leistung werden von der Grundversicherung Ihrer Krankenkasse übernommen, wie auch zusätzlich drei Stillberatungen.

 

Für ein Vorgespräch in der Schwangerschaft, nehme ich mir gerne Zeit.  Ich freue mich auf Ihren Anruf.  Kontakt